Zurück zur Rezept-Übersicht

Hähnchen-Variation vom Blech mit winterlichem Gemüse

Keine Angst vor dem langen Rezept mit den vielen Zutaten

Keine Angst vor dem langen Rezept mit den vielen Zutaten: 

Eigentlich sind es drei Rezepte, erst einmal das Brustfilet im Speckmantel, die würzigen Hähnchenkeulen und natürlich das wunderbare winterliche Grillgemüse. 

Natürlich könnt Ihr Teile davon weglassen oder z.B. das Grillgemüse auch einmal solo machen. Einmal ausprobiert werdet Ihr es lieben und dauernd wieder in den unterschiedlichsten Varianten kochen! 

 
 

Rezept für 4 Personen

 

Zutaten Hähnchen und Hähnchenfleisch

1 ganzes Hähnchen 
oder 2 Brustfilets, 2 Haxerl, evtl. noch Flügerl
 
Für die Keulen, Flügerl:
Ca. 50 ml Öl oder flüssige Butter
1-2 EL Hafninger Gigerltraum 
oder 
1,5 EL Paprika, ½ TL Salz, ½ TL Gemüsebrühe, ganz wenig Honig und ein Spritzer Zitronensaft
 
Für die Brustfilets:
Salz, Pfeffer
4-6 Scheiben Speck
4 Zweige Rosmarin
Öl zum Anbraten
 
 

Zutaten Wintergemüse

(Insgesamt sollten es ca. 1400-1600 g Gemüse werden)
 
Zum Beispiel: 
2 große Zwiebeln
400 g Karotten 
400 g Weißkraut (toll für den Geschmack)
200 g Rote Beete
200 g Kürbis oder 250 g Champignons
200 g Cocktailtomaten (zwar nicht winterlich, aber toll für den Geschmack)
1 TL Salz
¼ TL Pfeffer
1 TL Gemüsebrühe
¼ TL Pfeffer
80 ml Olivenöl 
1 Bund Petersilie oder frischer Thymian, Rosmarin
150 ml Weißwein (optional, je nach Beilage)
 

 

Zubereitung Hähnchen

Variante 1 – Ganzes Hähnchen: 

Einfach das Hähnchen wie in meinem Kochbuch beschrieben in seine Teile zerlegen (siehe auch Film claudiafenzel.de). Wem das zu mühsam ist, der kann natürlich auch einfach das ganze Hähnchen braten und ca. ½ Stunde vor dem Ende der Garzeit noch das Grillgemüse als Beilage darum verteilen, auch sehr sehr lecker! 

 

Variante 2 – Haxerl, Flügerl und Brust

1. Die Haxerl/Flügerl im Gelenk teilen, die Zutaten für die Marinade mischen und dann die Geflügelteile darin wenden. 

2. Das Brustfilet entweder mit Paprikamarinade einstreichen oder einfach mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Rosmarinzweige auf dem Fleisch verteilen und die Speckscheiben darum wickeln. 

 

 

Zubereitung Grillgemüse

(Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr hier schon den Backofen anschalten und vorheizen, 200°C Heißluft)


1. Das ganze Gemüse waschen und gegebenenfalls schälen. Karotten und Rote Beete schneide ich in längere Stifte (ca. 2 cm lang). Das Kraut wird geviertelt, vom Strunk befreit und in ca. 2 cm breite Streifen geschnitten. Cocktailtomaten und Schwammerl halbieren, Kürbis auch in größere Stücke schneiden. 

2. Das Öl mit den Gewürzen vermischen und dann mit den Kräutern über dem Gemüse verteilen. Ich probiere dann immer eine Karotte – wenn die ausreichend gewürzt ist, passt es in der Regel. ☺

 

 

Hähnchen und Gemüse backen 

1. Den Backofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen.

2. Das Gemüse auf einem tiefen Backbleich verteilen, die gewürzten Haxerl (die Flügerl noch nicht) darauf verteilen und alles schon einmal für 20 Minuten im Backofen backen. 

3. In dieser Zeit das Brustfilet in der Pfanne anbraten. Nach 20 Minuten den Weißwein angießen und das Brustfilet zum Gemüse geben. Noch einmal für 20 Minuten weiterbacken und dann sofort genießen. 

 

 

Beilage

Zum Hähnchen passen viele Beilagen, z.B. Reis, Pasta aber auch Kartoffeln oder Baguette. 

 

 

Tipp

Das Gericht kann super vorbereitet werden, einfach nur Haxerl und Gemüse fix und fertig würzen, Brustfilet anbraten, alles kalt stellen und dann erst 45 Minuten vor dem Essen im Backofen braten. 

 

 

Wir wünschen Euch gutes Gelingen bei Claudias aktuellem Winter-Lieblingsrezept! 

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

 

Weitere Rezepte

Gratinierte Lenden-Steaks mit Ofenkartoffeln

Eine Lende, zart gegart, zergeht auf der Zunge

Rezept anzeigen
Rinderrouladen mit Artischocken und Spätzle

Das Menü aus Claudias "Wir in Bayern"-Sendung am 09.06.2017

Rezept anzeigen
Hafninger Reisfleisch

Ein Lieblingsgericht unserer Kinder

Rezept anzeigen