Zurück zur Rezept-Übersicht

Rinderrouladen mit Tomaten-Kräuterfülle

Rouladen mal mediterran gefüllt mit einer tollen Soße!

Zutaten
4 Scheiben Rinderrouladen
2 Knoblauchzehen
200 g rote Zwiebeln
frischer Rosmarin, Thymian, Salbei, Basilikum
6 EL Öl
100 g getrocknete Tomaten in Öl
Salz, Pfeffer 
100 ml trockener Rotwein
200 ml Brühe
etwas Wurzelgemüse ( Sellerie, Zwiebel, Karotten)

 

Zubereitung

Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Kräuter ebenfalls fein hacken. 3 El Öl in einer Pfanne erhitzen, und Zwiebeln und Knoblauch andünsten; dann Kräuter untermischen und die Mischung abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Tomaten fein würfeln und unter die lauwarme Zwiebelmischung geben. 

Die Rouladen-Scheiben von beiden Seiten salzen und pfeffern, und dann mit der Fülle bestreichen und aufrollen. Mit einem Zahnstocher die Rollen fixieren, damit sie beim Braten und Schmoren nicht zerfallen. 

Öl in einem Bräter erhitzen und die Rouladen von allen Seiten her hellbraun anbraten. Dann die Rouladen aus der Pfanne nehmen und auch das Gemüse darin anbraten. Etwas von dem übrigen Tomatenöl angießen. Mit Rotwein und einem Teil der  Brühe aufgießen, die Rouladen darauf setzten und bei geschlossenem Deckel ca. 1- 1½  Stunden schmoren lassen. Dabei immer wieder etwas begießen. Sobald die Rouladen weich sind, herausnehmen und warm stellen. Dann die Soße pürieren und eventuell noch abschmecken oder, falls sie zu dick ist, mit etwas Wasser oder Brühe aufgießen. 
 

Beilage

Dazu passen klassisch Nudeln, Kartoffelknödel oder für die Italien-Fans Polenta oder Gnocchi. 

 

Tipp: In  Soßen aus Rindfleisch und Rotwein passt immer ein Löffel säuerlicher Marmelade, z. B. Johannisbeere, Preiselbeere als Abrundung. 

Weitere Rezepte

Hafninger Wintertopf

Unser liebstes Familien-Gulasch!

Rezept anzeigen
Gratinierte Lenden-Steaks mit Ofenkartoffeln

Eine Lende, zart gegart, zergeht auf der Zunge

Rezept anzeigen
Image Test 1
TEST

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr.

Rezept anzeigen