Zurück zur Rezept-Übersicht

Rinderrouladen mit Artischocken und Spätzle

Das Menü aus Claudias "Wir in Bayern"-Sendung am 09.06.2017

Mal eine andere Rouladen-Variante.

 

Zutaten für 4 Personen

Rinderrouladen mit Artischockenfülle

 

  • 4 Scheiben Rinderrouladen
  • 4 Artischocken (aus dem Glas, in Öl oder Wasser eingelegt), gewürfelt
  • 1 Zwiebel, fein geschnitten, für die Fülle
  • 2 EL Kräuter, fein geschnitten (Petersilie, Liebstöckel, Thymian)
  • 4 Scheiben Parmaschinken (alternativ: Speck)
  • 4 TL Senf
  • Salz, Pfeffer zum Würzen
  • etwas Mehl
  • Butterschmalz zum Braten
  • 150 g Zwiebeln, fein geschnitten, für die Soße
  • 150 ml Weißwein
  • 200 ml Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • 1 Schuss Sahne (Verwenden Sie bei Laktoseunverträglichkeit bitte laktosefreie Sahne)
  • evtl. etwas Stärkemehl zum Andicken der Soße

 

Zubereitung

Für die Fülle die Zwiebeln mit Kräutern und Artischocken vermischen und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Rouladenfleisch von beiden Seiten salzen und pfeffern und mit je einem TL Senf bestreichen, dann mit dem Schinken belegen und die Fülle darauf verteilen. Fleisch aufrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Die Rouladen in Mehl wenden und im heißen Butterschmalz anbraten. Aus der Pfanne nehmen und dann die Zwiebeln für die Soße darin hellbraun braten. Weißwein zugießen und diesen etwas reduzieren lassen. Dann die Brühe zugießen, die Rouladen darauf setzten und alles ca. 45 Minuten bis eine Stunde bei schwacher Hitze weich köcheln lassen.

 

Tipp
Bei den Rouladen gerne die doppelte Menge machen, sie eignen sich hervorragend zum Einfrieren.

 

Kräuterspätzle

 

  • 500 g Mehl
  • 5 Eier
  • 250 g Wasser
  • 100 g Blattspinat
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Butter
  • 2 Zehen Knoblauch, fein geschnitten
  • 2 EL Kräuter (Petersilie, Liebstöckel, Thymian), fein geschnitten
  • 4 getrocknete Tomaten, in feine Streifen geschnitten

 

Zubereitung
Den Blattspinat mit kochendem Wasser übergießen, ausdrücken und in etwas Wasser pürieren. Mit so viel Wasser auffüllen, dass die Endmenge 250 ml ergibt. Mehl, Eier, Salz und Spinatwasser zu einem zähfließenden Teig verrühren. Mit dem Spätzlehobel Spätzle ins kochende Wasser hobeln, einmal kurz aufkochen lassen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen und Knoblauch kurz darin schwenken. Spätzle zugeben und mit Kräutern und getrockneten Tomatenstreifen verfeinern.

 

Anrichten
Jeweils eine Roulade mittig teilen und mit den Spätzle und der Soße auf Tellern anrichten. Wer möchte, mit Kräuter verzieren.

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Weitere Rezepte

Hohe Rippe in Kräuter-Senf-Kruste

Das Menü aus Claudias "Wir in Bayern"-Sendung am 01.06.15

Rezept anzeigen
Rindfleisch mit Zwiebelsoße

Und nochmal ein Gericht ohne die gerollten Rouladen

Rezept anzeigen